3. Liga: FC Grosswangen – FC Dagmersellen 2:2

Last-Minute Punkt: Der FCD kommt in Grosswangen nicht über einen Punkt hinaus.

Der FCD startete gut in die Partie und liess den Ball laufen. Das Heimteam hatte wenig Ballbesitz und agierte vorallem mit weiten Bällen, die dann meistens in den Füssen der Dagmerseller landeten. Der FCD konnte während dieser Druckphase zwei gute Chancen durch den agilen Pascal Schwizer verzeichnen, die beide aber durch den Grosswanger Torhüter Nico Bähler zunichte gemacht wurden. Ab der 20. Minute gaben die Dagmerseller das Spieldiktat aus den Händen. Die Fehlpässe und Ungenauigkeiten häuften sich.  Das Spiel verlagerte sich in die Mittelzone. Kurz vor der Pause hatte der FCD Glück, nicht in Rückstand zu geraten. Ein missglückter Abschlag des Dagmerseller Torhüters Lars Burri landete direkt vor den Füssen von Shendrit Krasniqi. Seine Direktabnahme traf glücklicherweise nur den Pfosten.

Die Grosswanger starteten überzeugter in die 2. Halbzeit und zeigten einige schöne Angriffe über die Aussenbahnen. In der 47. Minute hebelte die Grosswanger Offensive mit einer schnellen Passkombination die überforderte FCD-Abwehr aus. Der technisch starke Krasniqi Shendrit liess sich nicht zweimal bitten und schloss gekonnt zum 1:0 ab. Danach gestaltete sich das Spiel wieder offener. Der FCD kam zu Chancen und konnte zehn Minuten später ausgleichen. Der eingewechselte Mathieu Ineichen lenkte den Schuss von Andrin Fischer zum 1:1 ins Tor. Die Dagmerseller suchten den Führungstreffer. Dies schaffte den Grosswangern Kontermöglichkeiten. Nach einem weiten Ball startete Shendrit Krasniqi aus offsideverdächtiger Position und wurde im Strafraum fair vom Ball getrennt. Zum Erstaunen der Dagmerseller entschied der Schiedsrichter auf Penalty. Shendrit Krasniqi verwandelte den Elfmeter in der 78. Minute souverän. Dieses Tor läutete die Schlussoffensive des FCD ein. Nach einem Freistoss von Raphael Taudien, wurde ein Dagmerseller im Grosswanger Sechzehner gefoult. Schiedsrichter Sahinagic entschied nach einigen Überlegungen auf Elfmeter. Raphael Taudien verwandelte diesen gekonnt.

Nach zweimaligem Rückstand nimmt der FCD diesen Punkt gerne nach Hause. Nächsten Samstag um 18 Uhr, empfängt der FCD auf der Chrüzmatt den noch sieglosen FC Gunzwil.

Matchtelegramm:

FC Grosswangen – FC Dagmersellen 2:2 (0:0)
Gutmoos. – 120 Zuschauer. – SR Sahinagic.– Tore: 47. Krasniqi 1:0. 71. Ineichen 1:1. 78. Krasniqi 2:1. 90. Taudien 2:2. – Grosswangen: Bähler, Wälti, Kolaj (63. Lukas Wüest), Tarashaj, Stöckli, Nassa (75. Meyer), Marciel, Bocaj, Dedaj (94. Julius Wüest), Baumeler (70. Scheuber), Krasniqi. – Dagmersellen: Burri Lars, Steinger, Bernet, Accola, Tschopp, Burri Jan (46. Fischer), Sommer (65. Ineichen), Schwizer, Nexhipi, Huber, Taudien.